Kartoffel-Bonsai

Seit Jahrhunderten wird in Japan die Kunst des Bonsai gepflegt. In jahrelanger Pflege werden dabei Bäume so beschnitten und gezogen, daß sie zu Miniaturexemplaren ihrer Gattung heranwachsen.
   
Friedrich-san
Friedrich-san
Diese große Kunst wollte ich auch in ihrer Vollendung beherrschen. Allerdings bin ich mit Leib und Seele Preuße, und als Preuße kommt als Objekt natürlich kein Baum in Betracht, sondern nur- die Kartoffel. Schließlich hat der große Preußenkönig Friedrich-san (eher bekannt als Friedrich II. oder Friedrich der Große) mit seinem Kartoffelerlaß dafür gesorgt, daß die Kartoffel in Preußen heimisch wurde. Die Idee, Kartoffeln statt Bäume zu nehmen, kam mir, als mal wieder die gerade gekauften Kartoffeln trotz dunkler kühler Lagerung prachtvolle Keime entwickelten. Da entsann ich mich, irgendwo im WWW kürzlich ein paar Bilder von zu Bonsais gezogenen Kartoffeln gesehen zu haben, und entschloß mich, dies einmal selbst zu probieren.

Natürlich braucht man dazu endlose Geduld- schließlich dauert es viele Tage, ehe so eine Kartoffel aus den ersten zaghaften Keimen prachtvolle Äste und Zweige entwickelt. Ich will den geneigten Betrachter nachfolgend am Werden und Wachsen meiner ersten Kartoffel-Bonsais teilhaben lassen.

Zu den Seiten:

Wachsen und Gedeihen: Die ersten Wochen

Abschied mit Schrecken: Die letzten Wochen



Diese Seite im WWW: www.heikostreich.de/bonsai/index.htm
Letzte Änderung: 25.11.2004
Impressum | Übersicht | E-Mail