Bonane Heritage Park

Ein 3 Kilometer langer Rundweg am Ring of Beara mit geballter keltischer Geschichte. Ringfort, Standing Stones, Steinkreise und alles, was in grauer Vorzeit erschaffen wurde.

Wenn man den Norden und den Westen des Ring of Beara mit seinen schmalen Pfaden und seinen herrlichen Aussichten erkundet hat, geht es auf der Südseite der Halbinsel auf einer Art Schnellstraße bis Glengarriff. Über den Caha Pass mit seinen Tunneln fahren wir zurück in Richtung Kenmare. Dabei passieren wir den Bonane Heritage Park, in dem etwas abseits der Straße 3000 Jahre keltischer Geschichte in geballter Form zu finden sind. Es ist ein heißer Tag, und so stapfen wir fast allein durch das Freilichtmuseum, das erst vor kurzem angelegt wurde.

Standing Stone im Bonane Heritage ParkRingfort im Bonane Heritage ParkHier ist alles versammelt, was die Kelten und ihre Nachfahren hinterlassen haben. Wir schlendern durch ein Ringfort und schauen uns einen ziemlich schrägen Standing Stone an.

Bullaun Stone im Bonane Heritage ParkSteinkreis im Bonane Heritage ParkEin paar Schritte hinter dem "Bullaun Stone" mit einem Loch oben drin treffen wir auf einen Steinkreis, mit dessen Hilfe an einem bestimmten Tag im Jahr die hinter der fernen Bergkette aufgehende Sonne angepeilt wurde - wohl zur Sommersonnenwende.

Ruine eines Hauses im Bonane Heritage ParkZum Abschluß finden wir die Ruine eines Hauses aus der Zeit der "Great Famine", der großen Hungersnot im 19. Jahrhundert, als wegen der Krautfäule der Kartoffeln Millionen Iren verhungerten oder das Land verließen.

Angesichts der Konzentration der Altertümer beschleicht uns der schreckliche Verdacht, daß die Relikte womöglich alle mühsam zusammengetragen und dann hier aufgebaut wurden ... Aber das Informationsheft versichert uns, daß alle Hinterlassenschaften an der Stelle stehen, wo sie entdeckt wurden.


Diese Seite im WWW: www.heikostreich.de/suedwestirland/bonaneheritagepark.htm
Letzte Änderung: 14.1.2007
Impressum | Übersicht | E-Mail