Molly Gallivans Heritage Park

"Heritage (Kulturerbe) Parks" finden wir auf Schritt und Tritt. Diesmal lernen wir, wie Molly Gallivan in schweren Zeiten überlebt hat, nicht zuletzt dank ihres selbstgebrannten Poitiens.

Druide vor Molly Gallivans Heritage ParkTea Room vor Molly Gallivans Heritage ParkAls wir den Druiden an der Straße sehen, wollen wir ja eigentlich nur im urgemütlichen Tea Room den Five O'Clock-Tea nehmen und dazu den prachtvollsten Scone Südwestirlands mit Cream, Strawberry Jam und Puderzucker genießen. Aber der freundliche Junge von der Kasse kommt schüchtern an unseren Tisch und bittet uns, uns auch den Park anzusehen. Dies sei kostenlos; man bitte danach nur um eine Donation (Spende) am Tresen.
Ein Traum von einem Scone im Tea Room vor Molly Galivans Heritage Park

Standing Stone in Molly Gallivans Heritage ParkPflug in Molly Gallivans Heritage ParkUnd so schauen wir uns anschließend an, wie Molly sich durch ihr armes Leben schlug: Ihre Pflüge, das Vieh, die unvermeidlichen Standing Stones, ihren Torfstich ...Torfstich in Molly Gallivans Heritage Park

Poitien- (Whiskey-) Brenn-Apparat in Molly Gallivans Heritage Park... und als Höhepunkt: Ihre Brenn-Apparatur, mit der sie ihren Poitien, den selbstgebrannten Whiskey, braute, der in der Umgebung als "Mollys Mountain Dew" (Mollys Morgentau) gerühmt wurde.
Ich sehe mir den Apparat und das Verfahren genau und und schreibe anschließend begeistert ins Gästebuch, daß ich jetzt wisse, wie man Whiskey brennt. Die Wirtin lacht, ich solle aber niemandem verraten, daß ich das bei ihr gelernt habe.


Diese Seite im WWW: www.heikostreich.de/suedwestirland/bonaneheritagepark.htm
Letzte Änderung: 14.1.2007
Impressum | Übersicht | E-Mail